rinderhüftsteak (vom rind)

eigentlich sollte dieses low-carb rezept ja lauten: rinderhüftsteak (vom rind) mit käse-kapern-sosse. nur hatte ich wohl irgendwie vergessen, dass ich mit sossen ja noch nie konnte. selbst zu kohlenhydratzeiten, unter zuhilfenahme des bindemittels eines namhaften herstellers wurden die bei mir nur klumpig und stärkig. was dann im low-carb soviel wie käsig und geronnig bedeutet.

nun wird daraus eben ein bericht über rinderhüftsteak (vom rind) nach der niedergarmethode. denn die ist ja derzeit der heisse scheiss.

hueftsteak-niedergar.jpg

die niedergarmethode funktioniert relativ einfach, der backofen wird auf 80 grad vorgeheizt, dann wird das rinderhüftsteak (in diesem fall 250 g, vom rind) gesalzen, gepfeffert und für ca. eine minute von allen (!) seiten scharf angebraten und wandert anschliessend für ein stündchen (oder länger, je nachdem wie blutig man es gerne hat) in den backofen. dieser sollte während der garzeit nicht geöffnet werden (unumgängliches niedergarmethodengesetz).

die niedergarmethode ist äusserst schonend und das fleisch wird super zart. bei einer grösseren menge fleisch verlängert sich die garzeit natürlich entsprechend.