die neuesten low-carb rezepte

paprikagemüse mit kichererbsensprossen und schafskäse

kichererbsensprossen sind nicht nur eine leckerliche sache, durch den keimprozess erhöht sich auch ihr vitamingehalt. mit einem kohlenhydratanteil von ca. 25 g (auf 100 g) eignen sie sich auch für den massvollen einsatz in der low-carb küche.

kichererbsensprossen lassen sich sehr einfach herstellen, es muss nur die entsprechende menge kichererbsen über nacht eingeweicht und anschliessend einmal täglich mit frischen wasser gespült werden. je nach temperatur liegt die keimdauer zwischen einem und drei tagen.

kichererbsensprossen bieten noch einen weiteren vorteil, durch das keimen sind sie quasi „vorgeweicht“, was die garzeit um einiges verkürzt.

paprika-kichererbsen.jpg

zutaten:

paprika und kichererbsensprossen im verhältnis 2:1, schafskäse, gekörnte gemüsebrühe, pfeffer, olivenöl

zubereitung:

die kichererbsensprossen mit gaaaaanz wenig wasser ca. fünf minuten kochen. dann wird die temperatur reduziert und die geschnittene paprika kommt hinzu. je nach gewünschter bissfestigkeit darf das ganze jetzt noch zwischen fünf und zehn minuten köcheln. nun wird der zuvor gewürfelte schafskäse untergehoben und das paprikagemüse mit kichererbsensprossen mit der gekörnten gemüsebrühe, ein/zwei schuss olivenöl und etwas pfeffer abgerundet.

schmeckt übrigens warm, lauwarm und auch kalt.

käsewürstchen

für klassische käsewürstchen, also würste mit käse gefüllt, kann ich mich in der regel nicht begeistern. da mein kühlschrank gestern jedoch nicht mehr als ziegenfrischkäse und geflügelbratwürste im angebot hatte, kam ich auf dieses low-carb rezept.

kaesewuerstchen.jpg

zutaten:

geflügelbratwurst, ziegenfrischkäse, weisswein (trocken), butterschmalz, pfeffer

zubereitung:

die geflügelbratwurst in dünne scheibchen schneiden und im butterschmalz anbraten. anschliessend wird das ganze mit einem schuss trockenem weisswein abgelöscht und mit dem ziegenfrischkäse gebunden. abgerundet habe ich die käsewürstchen mit frisch gemahlenem pfeffer, denn die geflügelbratwurst und der ziegenfrischkäse bringen von hause aus ja schon eine ordentliche portion salz mit.

waldpilzpfanne mit blumenkohl

mit einem kohlenhydratanteil von ca. 5 bis 8 % eignen sich pilze hervorragend zum einsatz in der low-carb küche. ich verwende meistens gefrorene um mir das schneiden und putzen zu sparen.

waldpilzpfanne.jpg

zutaten:

hackfleisch (gemischt), pilzmischung (hier: waldpilze), blumenkohl, butterschmalz, salz, pfeffer, kümmel (gemahlen), kokosmilch

zubereitung:

den blumenkohl schneiden und in salzwasser blanchieren. das hackfleisch im butterschmalz anbraten, die gefrorenen pilze und den blanchierten blumenkohl unterheben und ein paar minütchen ziehen lassen. anschliessend wird das ganze mit etwas kokosmilch abgelöscht und mit salz, pfeffer und dem gemahlenen kümmel gewürzt.

paprikalyoner „leonardo di carpaccio“

das sich auch aus einer eher langweiligen paprikalyoner etwas leckerliches zaubern lässt, beweist dieses low-carb rezept. sie eignet sich nämlich hervorragend zum einsatz als carpaccio.

paprikalyoner-carpaccio.jpg

zutaten:

paprikalyoner (dünn geschnitten) einen eigenen garten (wenn man die tomatendeko selbst anbauen möchte) und für die vinaigrette: salz, pfeffer, essig, aceto balsamico weiss, olivenöl, schnittlauch

zubereitung:

die geschnittene paprikalyoner auf einem teller ausbreiten und mit den ebenfalls geschnittenen tomaten garnieren. aus dem olivenöl, salz, pfeffer, senf, weissen balsamico sowie dem geschnittenen schnittlauch eine vinaigrette bereiten und dem leonardo di carpaccio ins gesicht kippen.

ruccolaragout

ruccola als salat finde ich sehr lecker, habe damit aber so meine probleme. igendwie will es mir nicht gelingen, den vernünftig mit der gabel zu essen. aus diesem grund kommt er in meiner low-carb küche meistens geschnitten zum einsatz.

ruccolaragout.jpg

zutaten:

rinderhackfleisch (vom rind), ruccola, salz, pfeffer, olivenöl

zubereitung:

das rinderhackfleisch (vom rind) im olivenöl brutzeln, mit salz und pfeffer abschmecken und kurz vor ende der bratzeit den geschnittenen ruccola unterheben. fertig ist das ruccolaragout.

low-carb rösti

low-carb und rösti gehen dann zusammen, wenn man die kartoffeln und ihre bösen, bösen kohlenhydrate z. b. durch gebrühte bratwurst ersetzt.

low-carb-roesti.jpg

zutaten:

gebrühte bratwurst (300 g), zwei eier, ruccola, pfeffer, butterschmalz

zubereitung:

die gebrühte bratwurst grob raspeln und mit den eiern sowie dem fein geschnittenen ruccola mischen. abgerundet wird das ganze mit etwas pfeffer. auf salz kann man hier getrost verzichten, davon bringt ja die bratwurst schon zur genüge mit. anschliessend werden die low-carb rösti im butterschmalz ausgebacken.

tipp:

für die herstellung der low-carb rösti kann man anstatt der bratwurst auch einen festen tofu verwenden, in diesem fall sollte man allerdiedings das ganze noch etwas salzen.

rindergehacktes (vom rind) an grünen bohnen

in einem haushalt ohne spülmaschine, gilt es den einsatz von töpfen und pfannen genau zu planen, möchte man sich unnötigen abwasch ersparen. aus diesem grund achte ich darauf, möglichst viel in einer pfanne oder einem topf bereiten zu können. ein low-carb rezept, dass dieser ideologie entspringt ist rindergehacktes (vom rind) an grünen bohnen.

mein verzicht auf eine spülmaschine beruht übrigens nicht auf deren low-carb tauglichkeit, sondern liegt einfach nur am mangelnden platz.

rindergehacktes.jpg

zutaten:

rindergehacktes (vom rind), grüne bohnen (gefroren), olivenöl, salz, pfeffer, getrockneter basilikum

zubereitung:

das rindergehackte (vom rind) mit etwas olivenöl anbraten, anschliessend werden die grünen bohnen dazugegeben und mit salz und pfeffer gewürzt. nun darf das ganze auf kleiner stufe bis zur gewünschten bissfeste garen. zum schluss wird noch etwas getrockneter basilikum untergehoben und wenn es angerichtet ist kommen noch ein paar tropfen olivenöl darüber, so bleiben die wertvollen inhaltsstoffe des olivenöls erhalten.

was futtern blogger zwischendurch?

auf kilogucker.de geht man derzeit der frage nach, was denn blogger beim bloggen so alles naschen.

salami.jpg

in der regel futter ich beim schreiben nichts, dafür quarze ich dann wie ein öffchen und die kaffee- oder teetasse ist stets gut gefüllt.

anders verhält sich dies jedoch, plage ich mich mit einem hang over aufgrund ausgiebiger süffelei herum. dann liegt in der regel leckere salami, leberwurst oder ähnlich salz- und fetthaltiges neben der tastatur. wie diese anschliessend aussieht, möchte ich lieber nicht beschreiben.

lammkeulenbraten (vom lamm)

wenn man vermeiden möchte, dass lamm tranig schmeckt, dann sollte man es für ca. 24 stunden in buttermilch einlegen. eine information, die ich leider erst nach der zubereitung des lammkeulenbraten (vom lamm) erhielt.

lammkeulenbraten.jpg

zutaten:

lammkeulenbraten (vom lamm), linsensprossen, salz, pfeffer, thymian (getrocknet), gekörnte gemüsebrühe, muskatnuss, olivenöl

zubereitung:

den lammkeulenbraten (vom lamm) waschen, salzen, pfeffern, mit olivenöl bepinseln und abschliessend mit dem getrockneten thymian bestreuen. nun wird er in alufolie gepackt und kommt für ca. eine stunde in den auf 200 grad vorgeheizten ofen (bei 500 g fleisch). danach wird die temperatur des ofens auf 275 grad erhöht und der lammkeulenbraten (vom lamm) darf für weitere 15 minuten brutzeln, bis sich eine kruste bildet hat.

die linsensprossen mit etwas wasser (sodass sie gerade davon bedeckt sind) auf kleiner flamme für ca. 15 bis 25 minuten garern. dann werden sie mit der gekörnten gemüsebrühe, pfeffer und der muskatnuss abgeschmeckt, abschliessend kommen noch zwei bis drei spritzer olivenöl darüber.

kalbs-fleischkäse „oh tannenbaum“

da die fleischereifachverkäuferin der herzen meine vorlieben mittlerweile genauestens kennt, hat sie mir heute kalbs-fleischkäse (vom kalb) präsentiert. kannte ich bis dato nicht und ist dann auch sofort in die pfanne gewandert. nicht jedoch ohne es zuvor etwas aufzurüschen. und da es mir heute irgendwie so weihnachtlich (nein, das sind nicht die langzeitfolgen von drei jahren low-carb!) ums muskelfleisch war, habe ich mich eines ausstechers aus der weihnachtsbäckerei bedient. dieses ding kam übrigens noch niemals nicht mit kohlenhydraten in berührung, erworben habe ich es lediglich um damit eine wurstliche weihnachtsdekoration zu gestalten.

aus dem ca. 2 cm dicken kalbs-fleischkäse (vom kalb) habe ich nun einen schickelichen tannenbaum ausgestochen und diesen beim braten mit einem ei gefüllt. dann durfte das ganze auf kleiner stufe brutzeln, bis das ei halbwegs gestockt hat. anschliessend kam die wende.

kalbs-fleischkaese.jpg

suche
kontakt