die neuesten low-carb rezepte

kohlenhydratreduzierte semmelknödel

wer trotz low-carb auf seine semmelknödel nicht verzichten möchte, sollte es mal mit diesem rezept versuchen. das klingt zwar etwas gewöhnungsbedürftig, die knödel werden aber schön fluffich, sättigen langanhaltend und schmecken lecker.

low-carb semmelknoedel

zutaten:

6 weisswürste, 3 semmeln (brötchen), milch, 1 ei, petersilie, salz, muskatnuss

zubereitung:

die semmeln klein machen, für ungefähr eine halbe stunde in etwas milch einweichen und dann kurz ausdrücken. die weisswürste schälen und durch den fleischwolf drehen. alternativ kann man auch die grobe seite eines gemüsehobels verwenden.

jetzt kann man die weisswurst und die eingeweichten semmeln mit dem ei sowie den restlichen zutaten mischen und daraus einen teig kneten.

dann werden die knödel geformt. diese gart man für ca. 20 bis 30 minuten (je nach grösse) in leicht kochendem salzwasser.

die „low-carb“ semmelknödel passen sehr gut zu sauerkraut.

tatar vom rind mit fenchel

für ein tatar verwendet man das beste stück vom rind: das filet. denn das ist schön mager und saftig.

rindertatar

zutaten:

rinderfilet und fenchel im verhältnis 1:1, olivenöl, aceto balsamico (weiss), salz, pfeffer, muskatnuss, petersilie

zubereitung:

den fenchel waschen, abtrocknen und in feine streifen schneiden. das rinderfilet in dünne scheiben schneiden, mit dem fleischklopfer bearbeiten, in feine streifchen schneiden und zum fenchel geben. dann kommen ein guter schuss olivenöl und etwas vom weissen aceto balsamico sowie die gehackte petersilie hinzu. abgerundet wird das tatar vom rind mit je einer prise salz, peffer und muskatnuss. vor dem verzehr lässt man es für ca. 30 minuten im kühlschrank durchziehen.

wer es nicht ganz so bissfest mag, kann den fenchel zuvor in etwas olivenöl andünsten und dann abkühlen lassen.

das tatar vom rind habe ich übrigens auch schon aus einem mageren steak aus der (jungbullen)keule hergestellt. dann ist es zwar nicht ganz so zart, aber durchaus geniessbar.

hackbällchen mit linsen

mit low-carb kann man nicht nur sein wunschgewicht halten, es macht auch noch widerstandsfähig. wie sonst sollte ich es am heute wohl heissesten tag des jahres ausshalten, in der küche einer dachgeschosswohnung herumzuwerkeln ..?

hackbaellchen mit linsen

zutaten:

hackfleisch gemischt (500 g), linsen (250 g, gegart), eier (2), salz, pfeffer, muskatnuss, gehackte petersilie, gemüsebrühe

zubereitung:

die linsen bis zur gewünschten bissfeste kochen, überschüssiges wasser abschütten und das ganze gut abtropfen und anschliessend abkühlen lassen. diesen arbeitsgang kann man sich sparen, wenn man auf linsen aus der dose zurückgreift.

alle zutaten mischen und gut durchkneten, bis eine feste masse entsteht.

die bällchen rollen und in schwach köchelnder gemüsebrühe für ca. 10 bis 20 minuten garen (je nach grösse).

die hackbällchen mit linsen passen sehr gut zu tomatensosse. wenn man sie etwas kleiner rollt, eignen sie sich auch als einlage für suppen oder eintöpfe. man kann sie aber auch als frikadellen braten.

rote beete salat

obwohl sie mild süßlich schmeckt, enthält die rote beete nur ca. 9 % kohlenhydrate. sie kann gekocht oder roh, zum beispiel als salat verwendet werden.

rote beete salat

zutaten:

rote beete und mozarella (gerieben) im verhältnis 2:1, olivenöl, aceto balsamico, salz, pfeffer, muskatnuss und ein paar kräuter zum dekorieren

zubereitung:

die rote beete mit einer bürste säubern, von den würzelchen befreien und anschließend reiben. geschält werden muss sie nicht.

aus dem ölivenöl, aceto balsamico, je einer prise salz, pfeffer und etwas geriebener muskatnuss das dressing anrühren.

die rote beete mit dem geriebenen mozarella mischen und das dressing darüber geben. dekorieren kann man den salat mit gehackter petersilie oder basilikum.

update 2011:

weitere rezepte mit der roten beete finden sie hier –>

Rote Beete

die rote beete gibt es auch in weiß und gelb. oben zu sehen ist die sorte „Tonda di Chioggia“.

grünkern mit schafskäse

die beste ernährungsform taugt nichts, wenn man nicht ab und öfters mal sündigen kann. klopft bei mir der kleine kohlenhydrathunger an, dann vertreibe ich ihn ganz gerne mal mit vollkornprodukten. die machen lange satt und eignen sich somit für die gelegentliche verwendung in der low-carb küche.

bei grünkern handelt es sich übrigens um dinkel. dieser wird im halbreifen zustand geerntet und dann geröstet. bedingt durch die oftmals furztrockenen grünkernbratlinge, geniesst er leider nicht den besten ruf. ist aber dank seines mild-nussigen aromas ein echtes leckerchen.

grünkern mit schafskäse

zutaten:

grünkern, schafskäse, salz, pfeffer, muskatnuss, olivenöl, basilikum

zubereitung:

den grünkern waschen und für mindestens 60 minuten auf mittlerer stufe bis zur gewünschten bissfeste köcheln lassen. wenn man für eine tasse grünkern drei tassen wasser verwendet, dann geht das ganz gut auf und man muss nichts abschütten.

den schafkäse in kleine würfel und den basilikum in feine streifen schneiden.

ist der grünkern gar, dann nimmt man ihn von der heissen platte und schmeckt mit etwas salz, pfeffer, muskatnuss und einem guten schuss olivenöl ab. anschliessend werden der zuvor gewürfelte schafskäse und der basilikum untergehoben.

wem der grünkern doch zu kohlenhydratlastig ist (ca. 64 % im getrockneten zustand), kann stattdessen linsen verwenden.

erbseneintopf

mit ihren knapp 13 % kohlenhydraten sind erbsen low-carb tauglich. ich greife da immer auf die gefrorene variante zurück. erbsen aus der dose sind oft gezuckert und schmecken auch irgendwie bäh.

erbseneintopf

zutaten:

erbsen gefroren (750 g), tofu (200 g), kokosmilch (200 ml), sojasosse, salz, pfeffer, muskatnuss, schnittlauch zum dekorieren, butter zum anbraten

zubereitung:

die gefrorenen erbsen mit soviel wasser für ca. 30 minuten kochen, dass sie gerade damit bedeckt sind. den tofu in würfel schneiden, ein paar spritzer sojasosse darüber geben und das ganze für einige minuten durchziehen lassen. dann werden die tofuwürfel mit etwas butter kross angebraten.

anschliessend werden 3/4 der erbsen, mit dem restlichen kochwasser in einem mixer püriert. danach gibt man sie zu dem verbleibenden 1/4 in den topf zurück und hebt die kokosmilch unter. abgeschmeckt wird mit etwas salz, pfeffer, muskatnuss und sojasosse. dann kommen die gebratenen tofuwürfel hinzu. zum garnieren eignet sich gehackter schnittlauch.

dieser erbseneintopf schmeckt auch mit wursteinlage (z. b. cabernossi). wer es etwas gesünder mag, kann nach dem pürieren ein paar linsensprossen dazugeben und das ganze auf kleiner stufe noch für ein paar minuten ziehen lassen.

radieschen geschnitzeltes

was macht man mit einem garten voller radieschen, die bereits beginnen zu verholzen? man experimentiert. und da sie mir roh zu scharf sind, habe ich sie mal wieder in die pfanne gehauen. dank ihren nur etwa zwei-komma-irgendwas prozent kohlenhydraten, sind radieschen ja low-carb tauglich.

radieschen geschnitzeltes

zutaten:

schweineschnitzel und radieschen im verhältnis 2:1, kokosmilch, salz, pfeffer, kümmel (gemahlen), fett zum anbraten, kräuter zum garnieren

zubereitung:

das schnitzel und die radieschen in streifen schneiden. dann wird zuerst das fleisch angebraten. die radieschen hinzugeben und solange mitgaren, bis sie die gewünschte bissfeste erreicht haben. die gewürze hinzugeben und abschliessend einen guten schuss kokosmilch unterheben.

dieses low-carb rezept funktioniert natürlich auch mit rettichen.

rührei mit kapern

kapern liebt man oder hasst man – mögen sie low-carbig sein wie sie wollen (ca. 7 % kh). ich liebe sie, aber nur von zeit zu zeit.

ruehrei mit kapern

zutaten:

kapern (30 g), eier (4), butterschmalz, pfeffer, muskatnuss

zubereitung:

die kapern aus dem glas nehmen, gut abtropfen lassen und in etwas butterschmalz anbrutzeln (vorsicht sprihizt!) bis sie leicht braun werden und sich öffnen. dann gibt man die eier darüber, würzt mit je einer prise pfeffer und muskatnuss und lässt das ganze anstocken. da die kapern von haus aus schon gut gesalzen sind, kann man sich das sparen. ausser natürlich das rührei mit kapern dient als katerfrühstück …

kakaocreme

wenn man von der süssen seite stammt und mit schocki und co. per du ist, dann kann low-carb eine tortur sein. für mich gilt das zum glück nicht, denn ich neig(t)e eher dazu chips und erdnüsse samt packung zu verputzen. nichtsdestotrotzdem habe ich mich mal drangemacht, etwas schockigeschmackähnliches zu kreieren.

kakaocreme

zutaten:

mascarpone (200 g), kakaopulver (1 gehäufter teelöffel), weinbrand (1 teelöffel), milch (1 esslöffel), gehackte haselnüsse zum garnieren

zubereitung:

die gehackten haselnüsse ohne fett kurz anrösten und abkühlen lassen. den mascarpone und die restlichen zutaten in eine schüssel geben und das ganze mit einem löffel gut verrühren. die milch kann, muss aber nicht, macht die kakaocreme jedoch geschmeidiger und sie lässt sich besser rühren. anschliessend mit ein paar gerösteten haselnüssen dekorieren.

geschmacklich geht diese version in die richtung „ein hauch von zartbitterschokolade“ …

kakaocreme erdbeere

… wer es etwas lieblicher mag, lässt die milch weg und verwendet stattdessen fünf mittelgrosse, mit einer gabel zerdrückte erdbeeren. aufgrund der fruchtsüsse schmeckt es dann fast schon schokoladig.

haselnuss/mandel schnitzel

anstatt der semmelbrösel kann man sein schnitzel auch low-carb panieren, indem man auf gemahlene haselnüsse (ca. 10 % kh) oder mandeln (ca. 6 % kh) zurückgreift. die eignen sich sowohl für die schweinige, als auch die kalbige variante. einfach die schnitzelchen durch etwas verquirltes ei ziehen, mit den haselnüssen panieren und brutzeln wie gewohnt.

in sachen bratfett aufsaugen ist diese panade der klassischen allerdiedings mehr als ähnlich …

… dies macht der nussig knusperliche geschmack aber wieder wett.

schnitzel paniert

suche
kontakt