die neuesten low-carb rezepte

schweinelende tomatig mariniert

die tomatig marinierte schweinelende eignet sich für die pfanne und den grill. die silberhaut kann man, muss man aber nicht entfernen. sie verschwindet durch das braten weitestgehend.

schweinelende

zum rezept –>

mandel-joghurt

eine nachspeise mit nussig-schokoladigem aroma, einer mild säuerlichen note und einem kohlenhydratanteil von ca. 15 %. dieses rezept funktioniert übrigens auch mit schmand oder saurer sahne. wer es nicht ganz so säuerlich mag, kann mascarpone und etwas milch verwenden.

mandel joghurt

zum rezept –>

pseudolasagne

ein der lasagne ähnliches gericht, das sich schnell und vor allem ohne backofen herstellen lässt. die angegebenen mengen reichen für zwei portionen.

lasagne

zum rezept –>

salbeihuhn

salbei zählt zu den kräutern, die auch im getrockneten zustand sehr aromatisch sind. für dieses salbeihuhn habe ich mich übrigens von tim mälzer inspirieren lassen …

salbeihuhn

zum rezept –>

bärlauch-erdnuss-pesto

manchmal kreiere ich rezepte um andere projekte damit zu bewerben. so wie in diesem fall meine seite über erdnüsse. die übrigens nur knapp 10 % kohlenhydrate auf 100 g enthalten.

baerlauchpesto

zum rezept –>

ketchup

warum einige hersteller ihr ketchup so stark zuckern, dass es eher wie konfitüre schmeckt, ist mir ein rätsel. von den stark essiglastigen billigmarken mal ganz abgesehen. denn für mein empfinden reicht die grundsüße, die tomaten mitbringen völlig aus.

ketchup

zum rezept –>

rhabarberkompott

mit seinen gut 1,5 % kohlenhydraten auf 100 g ist rhabarber very low-carb. so schmeckt er allerdiedings auch, nämlich sauer. seine säure kann man ohne die zugabe von zucker nicht abmildern. aus diesem grund habe ich dem kompott noch ein paar andere früchte beigemischt. sein kohlenhydrat-anteil liegt bei ca. 6 % und es schmeckt leicht sauer – zumindest für meine zuckerentwöhnten geschmacksknospen.

rhabarberkompott

zum rezept –>

entenbrust mit fenchel

aufgrund seines dem anis ähnlichen geschmacks, scheiden sich am fenchel die geister. wer ihn nicht mag, kann stattdessen auch zucchini verwenden.

entenbrust mit fenchel

entenbrust mit fenchel: zutaten und zubereitung

  1. entenbrust (1)
  2. fenchel (1 knolle)
  3. sherry
  4. salz, pfeffer

die haut von der entenbrust trennen und beim fleisch die sehnen entfernen. beides in streifen schneiden, salzen und pfeffern.

den fenschel waschen, abtrocknen und schneiden.

die haut in der pfanne solange auslassen, bis sie kross und braun wird. ggfs. überschüssiges fett abschütten.

den fenchel unterheben und bis zur gewünschten bissfeste mit anschwitzen.

mit einem schuss vom sherry ablöschen.

die fleischstreifen dazugeben und kurz mit anbraten.

falls nötig, noch mit etwas salz und pfeffer abrunden.

rotkohlsalat

rotkohl schmeckt nicht nur lecker, er enthält auch nur ca. 3,5 % kohlenhydrate. zudem macht er lange satt, wie ich finde. allerdiedings hinterlässt er unschöne flecken auf den händen. wer das nicht mag, sollte beim verarbeiten handschuhe tragen.

rotkohlsalat

rotkohlsalat: zutaten und zubereitung

  1. rotkohl (400 g)
  2. schinkenspeck (100 g)
  3. wasser (ca. 200 ml)
  4. sonnenblumenöl, aceto balsamico
  5. salz, pfeffer, kümmel, sternanispulver
  6. schnittlauch (fein geschnitten)

den rotkohl fein schneiden. den schinkenspeck in würfel oder streifen schneiden und in der pfanne auslassen, bis er beginnt braun und kross zu werden.

den rotkohl hinzugeben und noch kurz mit anschwitzen. mit dem wasser ablöschen, salzen und pfeffern.

jetzt darf das ganze solange bei mittlerer hitze und unter gelegentlichem rühren vor sich hin köcheln, bis die gewünschte bissfeste erreicht ist.

die pfanne vom herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

mit einem guten schuss vom sonnenblumenöl, aceto balsamico und mit einer weiteren prise salz/pfeffer (falls nötig), sowie etwas kümmel (gemörsert oder aus der pfeffermühle) und sternanispulver abschmecken. mit dem fein geschnittenen schnittlauch garnieren.

der rotkohlsalat schmeckt am besten lauwarm.

schweinegeschnetzeltes

die in diesem rezepte verwendete erdnusscreme ist im reformhaus oder bioladen zu erhalten. alternativ kann aber auch (ungesüsste) erdnussbutter zum einsatz kommen.

geschnetzeltes-vom-schwein

schweingegeschnetzeltes: zutaten und zubereitung

  1. schweinefleisch, z. b. für gulasch (500 g)
  2. porree (1 stange)
  3. karotte (1, mittelgross)
  4. zwiebel (1, klein)
  5. kokosmilch (100 ml)
  6. erdnussbutter oder -creme (1 gehäufter esslöffel, ungesüsst)
  7. weisswein
  8. ghee oder butterschmalz
  9. ingwer
  10. salz
  11. pfeffer
  12. kreuzkümmel (gemahlen)
  13. zimt (gemahlen)
  14. petersilie fein gehackt

das schweinefleisch auf die gewünschte grösse schneiden und falls notwendig, fett entfernen.

das gemüse (porree, karotte, zwiebel) grob schneiden. den ingwer schälen, fein schneiden oder reiben.

das fleisch im ghee oder butterschmalz scharf anbraten. das gemüse und den ingwer hinzugeben, mit einem halben liter wasser ablöschen, mit etwas salz und pfeffer abschmecken.

dann darf das ganze bei mittlerer hitze für ca. 40 minuten und unter gelegentlichem rühren vor sich hin köcheln. die gardauer ist abhängig von der grösse der fleischstücke.

anschliessend wird mit einem schluck vom weisswein abgelöscht, man gibt den geschnittenen lauch hinzu und lässt ihn für 15 bis 20 minuten mitköcheln.

zum schluss werden die erdnusscreme, kokosmilch, die gehackte petersilie untergehoben und das schweinegeschnetzelte mit den restlichen gewürzen abgerundet.

suche
kontakt