Kohlenhydrate in Nüssen & Ölsaaten

Nüsse und Ölsaaten gelten als gesund, da sie lebenswichtige Fettsäuren enthalten. Je nach Art, können sie als kohlenhydratreduzierte Knabberei genascht werden. Weniger Kalorien als die beliebten Kartoffelchips (560 kcal/100 g) enthalten sie aber nicht. Mit besonders viel Energie versorgen uns übrigens Macadamia- und die Pekannnüsse, die jeweils 700 kcal auf 100 g enthalten. Nüsse Kohlenhydrate… Kohlenhydrate in Nüssen & Ölsaaten weiterlesen

Kohlenhydrate in Hülsenfrüchten

Aufgrund ihres hohen Eiweißgehalts, der je nach Art oder Sorte bis zu 26 % beträgt, können uns Hülsenfrüchte lang anhaltend sättigen. Zum Vergleich liste ich den Eiweißgehalt, der bei der Sojabohne am höchsten ist. Die Angaben beziehen sie auf je 100 g Trockengewicht. Die Tabelle ist nach dem niedrigsten Kohlenhydratanteil sortiert. Hülsenfrucht Kohlenhydrate Eiweiß Sojabohnen… Kohlenhydrate in Hülsenfrüchten weiterlesen

Apfel-Basilikum-Eis

Für eine „Süßspeise“ enthält das Apfel-Basilkum-Eis erstaunlich wenig Kohlenhydrate (8,5 %). Dafür aber lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe. Es lässt sich ohne Eismaschine zubereiten. Anstatt der Sahne kann auch Ricotta (4 % KH) oder Milch (1,5 % Fett = 4,9 % KH) verwendet werden. Zutaten: Apfel 1 St./100 g Basilikumblätter 10-20 g Saft von einer Limette… Apfel-Basilikum-Eis weiterlesen

Kräutersahne

Eine Kräutersahne lässt sich einfach herstellen und kann als Ersatz, zum Beispiel für Fertigremoulade dienen. Den im Handel erhältlichen Dips und Sößchen wurde zum Teil viel Zucker zugesetzt, sodass ihr Kohlenhydratanteil entsprechend hoch ist. Kräutersahne eignet sich zum Dippen oder Verfeinern von Suppen und Gemüsegerichten. Die Inspiration für dieses Rezept stammt übrigens von hier. Zutaten:… Kräutersahne weiterlesen

Zucker erkennen

Ich habe nichts gegen Zucker, möchte ihn aber bewusst genießen, zum Beispiel in einer sahnig-cremigen Torte. Nicht mag ich es, wenn er mir untergeschoben wird. Aus diesem Grund kaufe ich nur wenige bis keine Fertiggerichte. Die, obwohl sie laut Verpackung gut gesüßt und gewürzt wurden, oft langweilig schmecken. Da diese Einstellung im Trend zu liegen… Zucker erkennen weiterlesen

Das wars und tschüß!

Update Dezember 2014: Getreu dem Motto „Was juckt mich mein Geschwätz von vorgestern“, werde ich nun wieder Rezepte veröffentlichen. Die finden Sie hier –> Nach guten 8 Jahren ist meine Low-Carb-Phase nun beendet. Aus diesem Grund wird es hier keine neuen Rezepte geben. Wird mir der Arsch zu fett, dann gehe ich ein Stündchen laufen,… Das wars und tschüß! weiterlesen

low-carb-pommes: der endgültig letzte versuch

an low-carb-pommes versuche ich mich immer mal wieder. bis jetzt sind aber alle meine versuche, einschließlich des oben gezeigten, kläglich gescheitert. hergestellt habe ich sie aus der steckrübe. sie haben übrigens geschmeckt wie sie aussehen: very seltsam … … aus diesem grund lasse ich es jetzt definitiv bleiben.