die neuesten low-carb rezepte

schweinebraten „lucia die wutzemoor“

meine mehr als unterentwickelten fähigkeiten in sachen sosse, brachten mich auf die idee, den schweinebraten (vom schwein) mal auf italienisch zu bereiten. bin ich doch mit allem überfordert, was über eine tomatensosse hinausgeht. und ehrlich gesagt fehlt es mir auch an der liebe zum kochen, um etwa einen halben tag in der küche zu verbringen. low-carb hin oder her.

schweinebraten.jpg

zutaten:

schweinebraten (schinken/keule, vom schwein), suppengemüsse (gefroren), gekörnte gemüsebrühe, pesto al genovese, majoran, rosmarin, knoblauch, pizzatomaten, olivenöl

zubereitung:

das gefrorene suppengemüse wandert mit etwas gekörnter gemüsebrühe, majoran und rosmarin in den bräter. dann wird dieser bis zu ca. 2 cm mit wasser gefüllt. den schweinebraten (vom schwein) waschen, abtrocknen, salzen, pfeffern und anschliessend von allen seiten mit dem pesto bepinseln. nun kommt das ganze geschlossen für ungefähr eine stunde bei 220 grad in den ofen (bei 1 kg fleisch).

nach einer stunde wird die temperatur des ofens auf 275 grad erhöht und der deckel des bräters abgenommen. der schweinebraten (vom schwein) muss nun noch so lange offen garen, bis sich von allen seiten eine knusprige kruste gebildet hat. anschliessend wandert er zum ruhen in alufolie.

jetzt wird der knoblauch zerkleinert und im olivenöl angeschwitzt. abgelöscht wird das ganze mit dem bratensaft (ohne das suppengemüse). dann lässt man es einreduzieren und gibt die pizzatomaten dazu. abgerundet wird die tomatensosse mit salz, majoran und pfeffer.

low-carb matsch

was dabei herauskommt, wenn man mit knurrendem magen einkaufen geht und dabei vergisst, dass im kühlschrank noch zeugs liegt was weg muss, beweisst dieses low-carb rezept.

aufgefallen ist es mir erst, als ich schon am anbrutzeln des rinderhackfleisch (vom rind) war. so habe ich die beiden „verzehr mich“ rufenden geflügelbratwürste halt auch noch schnell in dünne scheiben geschnitten und dazugegeben. mit den pizzatomaten, etwas majoran, gekörnter gemüsebrühe und pfeffer schmeckte es denn echt ganz leckerlich. auch wenn es aussieht wie low-carb matsch.

low-carb-matsch.jpg

wurstcroutons

da in einem low-carb haushalt das brot zu den eher nicht vorrätigen nahrungsmitteln zählt, muss man sich was einfallen lassen, wenn man plötzlich lust auf knackigen salat und croutons bekommt.

croutons aus gebrühten bratwürsten lassen sich sehr einfach herstellen, man schneidet dazu die wurst der länge nach durch um sie anschliessend zu scheibeln. dann werden sie kross angebraten und über den salat gestreut. am besten schmecken die wurstcroutons solange sie noch warm sind, kalt sind sie auch noch ganz leckerlich.

low-carb croutons

geflügelbratwurst mit pesto-sahnesauce

low-carb but high-fat: geflügelbratwurst mit pesto-sahnesauce – aber, warum soll man nicht das mit der geflügelbratwurst im vergleich zur herkömmlichen bratwurst eingesparte fett wieder in form von leckerem pesto zuführen ..?

bratwurst-pesto.jpg

zutaten:

geflügelbratwurst, süsse sahne, pesto, olivenöl

zubereitung:

die geflügelbratwurst in dünne scheibchen schneiden und im olivenöl anbraten. mit der süssen sahne ablöschen und dem pesto abrunden.

schweinekotelett in kokoschipspanade

da in einem low-carb haushalt semmelbrösel eher nicht zum standardsortiment gehören, habe ich mich mal an einer panade mit kokoschips versucht.

kokos-kotelett.jpg

zutaten:

schweinekotelett (vom schwein), ei, kokoschips, salz, curry, sesamöl

zubereitung:

die kokoschips mit einem fleischklopfer auf eine panierfähige grösse zerkleinern. das ei verkleppern und mit salz und curry würzen. anschliessend wird das schweinekotelett (vom schwein), wie bei der klassischen panade mit semmelbröseln, zuerst im ei, dann in den kokoschips gewälzt und im sesamöl gebraten.

die kokoschipspanade wird zwar nicht so knusprig wie man es von der klassischen variante gewöhnt ist, kommt aber in verbindung mit dem schweinekotelett (vom schwein) und dem curry ganz erfrischend rüber.

hähnchenschenkel mit kaffeesosse

mit seinem kohlenhydratanteil von 0 % ist kaffee selbstverfreilich auch für die low-carb küche bestens geeignet.

haehnchen-kaffeesosse.jpg

zutaten:

hähnchenschenkel (vom flattermann), butter, sahne, kaffee, aceto balsamico, salz, pfeffer, paprika (edelsüss), gekörnte gemüsebrühe

zubereitung:

die hähnchenschenkel (vom flattermann) waschen, salzen, pfeffern und mit dem paprikapulver einreiben. dann werden sie in etwas butter von allen seiten angebraten. nach dem anbraten wandern sie in alufolie eingewickelt für ca. 45 minuten in den auf 225 grad vorgeheizten ofen. damit die hähnchenschenkel (vom flattermann) schön knusprig werden, die alufolie zehn minuten vor ende der garzeit öffnen.

kaffeesosse
die pfanne mit 400 ml wasser ablöschen, mit der gekörnten gemüsebrühe abschmecken und auf kleiner stufe bis auf ca. die hälfte reduzieren lassen. nun werden ca. 100 gramm butter untergerührt, anschliessend folgt ein schuss sahne. abgerundet wird das ganze mit ein paar tröpfchen aceto balsamico und einem esspresso.

schweineröllchen mit serrano-schinken und prinzessbohnen

mit schinken habe ich es in der regel nicht so, low-carb hin oder her. der gekochte ist mir meist zu salzig und die geräucherten, naja, bei fast 60 zigaretten pro tag habe ich des rauches eigentlich genug. sehr viel wohlwollen ob seines milden aromas bringe ich in letzter zeit jedoch dem serrano-schinken entgegen.

schweineroellchen-serrano.jpg

zutaten:

dünn geschnittene schweineschnitzel (vom schwein), serrano-schinken, prinzessbohnen, salz, pfeffer, olivenöl

zubereitung:

das schweineschnitzel (vom schwein) klopfen und mit dem serrano-schinken belegen. die prinzessböhnchen in salzwasser blanchieren und auf die belegten schweineschnitzel (vom schwein) geben. nun wird das ganze gerollt und, zahnstochern verschlossen und gesalzen. das olivenöl in der pfanne erhitzen, die schweineröllchen (vom schwein) scharf anbraten und bei niederer temperatur noch ca. 15 minuten ziehen lassen. zum abschluss wird das ganze gepfeffert und, je nach geschmack, mit ein paar tröpfchen olivenöl verfeinert.

rührei mit kokosmilch

bei kokosmilch werde ich einfach schwach, was lag also näher wie als das ganze mal mit rührei zu kombinieren. denn low-carb ist es allemal.

ruehrei-kokosmilch.jpg

zutaten:

eier (vom federvieh) und kokosmilch im verhältnis 2:1, salz, curry, sesamöl

zubereitung:

die eier aufschlagen, mit der kokosmilch mischen und das ganze gut verrühren. mit salz abrunden und in der mit sesamöl vorgeheizten pfanne leckerlich anbraten. am schluss kommt dann noch die eine oder andere prise curry darüber.

in diesem mischungsverhältnis ist die kokosmilch noch leicht zu schecken, jedoch nicht domiant.

rinderhüftsteak (vom rind)

eigentlich sollte dieses low-carb rezept ja lauten: rinderhüftsteak (vom rind) mit käse-kapern-sosse. nur hatte ich wohl irgendwie vergessen, dass ich mit sossen ja noch nie konnte. selbst zu kohlenhydratzeiten, unter zuhilfenahme des bindemittels eines namhaften herstellers wurden die bei mir nur klumpig und stärkig. was dann im low-carb soviel wie käsig und geronnig bedeutet.

nun wird daraus eben ein bericht über rinderhüftsteak (vom rind) nach der niedergarmethode. denn die ist ja derzeit der heisse scheiss.

hueftsteak-niedergar.jpg

die niedergarmethode funktioniert relativ einfach, der backofen wird auf 80 grad vorgeheizt, dann wird das rinderhüftsteak (in diesem fall 250 g, vom rind) gesalzen, gepfeffert und für ca. eine minute von allen (!) seiten scharf angebraten und wandert anschliessend für ein stündchen (oder länger, je nachdem wie blutig man es gerne hat) in den backofen. dieser sollte während der garzeit nicht geöffnet werden (unumgängliches niedergarmethodengesetz).

die niedergarmethode ist äusserst schonend und das fleisch wird super zart. bei einer grösseren menge fleisch verlängert sich die garzeit natürlich entsprechend.

salbeihuhn auf low-carb spaghetti

wenn man wie ich freunde mit eigenem gemüsegarten hat, dann kommt man auch leicht an die entsprechenden zutaten. gerade mit zucchini werde ich derzeit mal wieder „zugemüllt“.

salbeihuhn.jpg

zutaten:

hühnerschlegel (vom huhn), zucchini, frischer salbei, gemüsebrühe, salz, pfeffer, olivenöl

zubereitung:

die hühnerschlegel (vom huhn) in der gemüsebrühe für ca. 30 min. garen, abkühlen lassen, die haut entfernen und zerkleinern (die gemüsebrühe nicht wegschütten, sondern warm stellen). den frischen salbei in schmale streifen schneiden und im olivenöl anbraten. dann das zerkleinerte huhn dazugeben, mit salz und pfeffer abrunden. die zucchini schälen und mit einem julienne-schäler in feine streifen schneiden (–> rezept low-carb spaghetti). nun müssen die low-carb spaghetti noch für ca. ein bis zwei minuten in der warmgestellten gemüsebrühe ziehen und das salbeihuhn kann angerichtet werden.

suche
kontakt