lammkeulenbraten (vom lamm)

wenn man vermeiden möchte, dass lamm tranig schmeckt, dann sollte man es für ca. 24 stunden in buttermilch einlegen. eine information, die ich leider erst nach der zubereitung des lammkeulenbraten (vom lamm) erhielt.

lammkeulenbraten.jpg

zutaten:

lammkeulenbraten (vom lamm), linsensprossen, salz, pfeffer, thymian (getrocknet), gekörnte gemüsebrühe, muskatnuss, olivenöl

zubereitung:

den lammkeulenbraten (vom lamm) waschen, salzen, pfeffern, mit olivenöl bepinseln und abschliessend mit dem getrockneten thymian bestreuen. nun wird er in alufolie gepackt und kommt für ca. eine stunde in den auf 200 grad vorgeheizten ofen (bei 500 g fleisch). danach wird die temperatur des ofens auf 275 grad erhöht und der lammkeulenbraten (vom lamm) darf für weitere 15 minuten brutzeln, bis sich eine kruste bildet hat.

die linsensprossen mit etwas wasser (sodass sie gerade davon bedeckt sind) auf kleiner flamme für ca. 15 bis 25 minuten garern. dann werden sie mit der gekörnten gemüsebrühe, pfeffer und der muskatnuss abgeschmeckt, abschliessend kommen noch zwei bis drei spritzer olivenöl darüber.