geflügelsalat

dem heißhunger auf kohlenhydrate kann man vorbeugen, indem man sie gelegentlich sparsam einsetzt. obwohl ich für diesen geflügelsalat vollkorn farfalle verwendet habe, hat er nur 10 g kohlenhydrate auf 100 g. es handelt sich hier übrigens um ein aaet-rezept (= alles aus einem topf). d. h., man wird nicht für 10 minuten genuss mit einer stunde spülen bestraft. zumindest wenn man wie ich sein leben ohne eine spülmaschine fristen muss.

geflügelsalat

update 14.01.2012

bevor hier noch ein glaubenskrieg ausbricht – siehe kommentare – die tabelle zur berechnung des kh-anteils.

    kh je 100 g kh gesamt
hähnchen-schenkel 300 g
grüne bohnen 200 g 5,1 10,2
vollkornnudeln (trockenware)
erhöhen ihr gewicht durch das
kochen um 150 %
nehmen kh aus dem sud auf
100 g =
250 g
75 75
0,84
der sud:
weißwein trocken
wasser
würfelzucker (4 st.)
2500 ml
500 ml
2000 ml
8 g
0,84
2,6

99,9
 
kokosmilch 200 ml 3,1 6,2
gesamt 950 g   92,24
    10,29  

anmerken möchte ich noch:

low bedeutet niedrig und nicht nichts, keine, nix oder sonstwas! der zucker befindet sich im sud und soll die säure des weißweins (2,6 % kh je 100 ml) auffangen. er wird zum größten teil weggeschüttet.

den kh-anteil der gewürze habe ich nicht ermittelt, was ich auch in zukunft nicht tun werde.

und noch was: nur weil ich sie hier veröffentliche, müsse sie meine rezepte nicht nachkochen.

update ende

geflügelsalat: zutaten und zubereitung

  1. hähnchen-schenkel (300 g = 4 st.)
  2. grüne bohnen (200 g)
  3. vollkornnudeln (100 g, trockenware)
  4. für den sud:
    wasser (2 l)
    weißwein trocken (500 ml)
    salz (2 gehäufte esslöffel)
    curry (1 gehäufter esslöffel)
    sojasoße, knoblauchzehe (1), lorbeerblätter (2 st.), würfelzucker (4 st.)
  5. für das dressing:
    kokosmilch (200 ml)
    reisessig (1 teelöffel)
    salz, pfeffer, curry, sojasoße
  6. kräuter zum dekorieren, z. b. petersilie, koriander

den sud zum kochen bringen, die zuvor gewaschenen hähnchen-schenkel hineingeben und das ganze für ca. eine stunde bei mittlerer hitze vor sich hinköcheln lassen.

in der zwischenzeit werden die grünen bohnen geputzt und geschnitten.

die hähnchen-schenkel aus dem sud nehmen und abkühlen lassen.

die vollkornnudeln und die grünen bohnen in den sud geben und bis zur gewünschten bissfeste garen.

ich habe junge bohnen verwendet, die konnte ich gut zusammen mit den nudeln kochen, sie waren dann noch knackig, was einen schönen kontrast zum zarten hähnchenfleisch und der al dente gegarten pasta ergeben hat. etwas dickere bohnen gart man am besten nach bzw. vor der pasta.

die bohnen und die pasta abschütten und abkühlen lassen.

die haut von den hähnchen-schenkeln entfernen, das fleisch vom knochen lösen und klein zupfen.

aus der kokosmilch (vor dem öffnen gut schütteln), dem reisessig (oder apfelessig) und den gewürzen ein dressing herstellen. da auch die pasta und die bohnen im sud gekocht wurden, haben die schon einen guten geschmack, deshalb die gewürze für das dressing sparsam dosieren.

die nudeln, das fleisch, die bohnen, die fein gehackten kräuter und das dressing in einen topf geben und alles gut vermischen.

bei den auf dem bild zu sehenden schwarzen döttels handelt es sich übrigens um schwarzkümmel. der bringt geschmacklich nichts, den wollte ich nur mal testen. das grüne zeugs ist kein schnittlauch, sondern die blätter des hirschhorn-wegerich. sie sind mild bitter im aroma und lassen sich wie spinat zubereiten.