entenkeule mit birnensoße

die birnensoße klingt süßer und kohlenhydratreicher (kh = ca. 12 %) wie als sie ist. ich habe dafür nashi-birnen aus dem eigenen garten verwendet. die in diesem jahr etwas kleiner ausgefallen sind – wie man am bild unten unschwer erkennen kann.

entenkeule

entenkeule mit birnensoße: zutaten und zubereitung

  • entenkeule (1)
  • für die marinade:
    riesling trocken (200 ml)
    wasser (100 ml)
    zwiebel (1)
    knoblauchzehe (1)
    salz, sojasoße, lorbeerblatt (1), wacholderbeeren (3)
  • für die soße:
    birne (100 g)
    schalotte (1)
    wasser (100 ml)
    marinade (50 ml)
    ziegenfrischkäse (2 esslöffel)
    salz, pfeffer, muskatnuss
  • suppengemüse (tk)
  • butter zum anschwitzen

die zutaten für die marinade gut vermischen und die entenkeule darin für ca. 24 stunden einlegen.

den ofen auf 220 grad vorheizen. den bräter oder römertopf ca. zwei zentimeter hoch mit dem gefrorenen suppengemüse befüllen. soviel von der marinade hinzugeben, dass das suppengemüse nicht ganz damit bedeckt ist. die entenkeule mit der haut nach unten in den topf legen.

dann wandert der topf (samt deckel) für ca. 1,5 stunden in den ofen.

die ente wenden und ohne deckel solange weitergaren, bis die haut schön braun und kross ist. das dauert ca. 30 minuten. falls notwendig, noch etwas wasser hinzugeben.

die zubereitung der birnensoße

die birne und die schalotte schneiden und in etwas butter solange anschwitzen, bis die zwiebeln beginnen braun zu werden. tipp: zum anschwitzen kann man auch etwas haut von der keule abtrennen und in der pfanne auslassen.

mit der zuvor durch ein sieb gefilterten marinade und dem wasser ablöschen.

dann lässt man das ganze für fünf bis zehn minuten vor sich hinköcheln und püriert es mit dem mixer oder zauberstab.

die soße durch ein sieb streichen, den ziegekäse unterheben und mit je einer prise salz, pfeffer und muskantnuss abschmecken.