brühwürfel, gemüsebrühe & co.

an den bereits angejährten rezepten auf dieser seite kann man es unschwer erkennen, auch ich habe in der vergangenheit gerne mal zu brühwürfel, gemüsebrühe & co. gegriffen. das ich das mittlerweile weitestgehend abgestellt habe, hat die folgenden gründe:

zum einen stört mich der uniformierte, teilweise sogar überwürzte geschmack und zum anderen können diese dinger appetitanregend wirken.

denn wenn ihnen kein mononatriumglutamat (e 621) zugesetzt wurde, dann enthalten sie doch zumindest (glutamathaltiges) hefeextrakt.

muss es dennoch mal schnell gehen, z. b. in der mittagsspause im büro, dann verwende ich dieses produkt:

gemüsebrühwürfel

es hat ein mildes aroma und schmeckt nicht so superhefig wie einige der anderen bioprodukte.

anstatt flüssiger würze, kommt bei mir sojasosse zum einsatz, die sich zum abrunden von vielen gerichten eignet. ansonsten mache ich es mir auf die klassische art: gemüse anbrutzeln, gerne in kombination mit etwas speck.

sojasosse