low-carb pürree

auch auf ein leckerliches pürree muss man in der low-carb ernährung nicht verzichten, solange keine kartoffeln mit ihren bösen, bösen kohlenhydraten zum einsatz kommen. u. a. eignen sich zum pürrieren karotten und kohlgemüse.

low-carb pürree

zutaten:

chinakohl, butter, schlagsahne, gekörnte gemüsebrühe, knoblauch, kümmel, sternanispulver, muskatnuss, pfeffer

zubereitung:

den chinakohl (ohne die dicken blattadern) in dünne streifen schneiden und mit dem knoblauch in etwas butter glasig dünsten. die schlagsahne unterheben und das ganze mit der gekörnten gemüsebrühe sowie den anderen gewürzen abschmecken. nun wandert die masse entweder in den mixer oder wird heftigst mit dem zauberstab bearbeitet. im mixer wird das low-carb pürree m. e. jedoch feiner.

low-carb knödel

knödel und low-carb gehen nicht wirklich zusammen. man kann jedoch den kohlehydratanteil im knödel durch den einsatz von hackfleisch reduzieren. das befriedigende gefühl der sünde, welches einen nach dem genuss eines hefe- oder semmelknödels wohlig durchfährt, bleibt einem jedoch bei der low-carb-variante verwehrt.

aber sie kommt geschmacklich an einen knödel heran und bringt, dank des vollkornbrots, auch noch eine gute portion ballaststoffe mit.

low-carb knoedel

zutaten:

300 g gemischtes hackfleisch, 200 g vollkornbrot, milch, 2 kleine eier, petersilie, salz, pfeffer, muskatnuss, oregano, gemüsebrühe

zubereitung

das vollkornbrot zerkleinern und mit milch übergiessen, sodass es sich gerade vollsaugen kann. anschliessend wird das ganze tüchtig mit dem stabmixer bearbeitet. das hackfleisch, die klein gehackte petersilie, die eier, sowie die gewürze dazu geben und zu einer teigigen masse verkneten.

die knödel formn, diese dürfen nun in der gemüsebrühe – je nach grösse – für ca. 20 bis 30 minuten auf mittlerer stufe köcheln.

rührei mit leberwurst

dieses low-carb rezept aus der rubrik „katerfrühstück“ klingt zwar sehr deftig, in der richtigen mischung jedoch ist es eine leckerliche sache. ausprobiert habe ich beide varianten, mit grober und halbgrober leberwurst, eine grobe leberwurst eignet sich m. e. allerdiedings besser.

low-carb rezept für rührei mit leberwurst

zutaten:

70 g grobe oder halbgrobe leberwurst, 4 eier (grösse l), salz, pfeffer, muskatnuss, petersilie

zubereitung:

die eier verschlagen, die gehackte petersilie unterheben und die masse mit salz, pfeffer und muskatnuss würzen. da die leberwurst schon ein gutes pörtiönchen salz mitbringt, kann man beim würzen des ei etwas sparsamer damit umgehen. anschliessend wird die leberwurst in der heissen pfanne ausgelassen, die eimasse kommt hinzu und darf unter rühren bei mittlerer hitze stocken.

weisswein kotelett

der low-carb quickie für zwischendurch: das weisswein-kotelett. einfach ein kotelett ungewürzt von beiden seiten anbraten und anschliessend mit ordentlich was weisswein – hier: weissburgunder – ablöschen. dann wird gekörnte gemüsebrühe hinzugegeben, ein lorbeerblatt, sowie etwas thymian. nun darf das ganze noch für ca. 10 minuten bei mittlerer hitze kochen.

der wein verleiht dem kotelett eine angenehme, jedoch nicht aufdringliche säure.

weisswein-kotelett.jpg