low-carb pürree

auch auf ein leckerliches pürree muss man in der low-carb ernährung nicht verzichten, solange keine kartoffeln mit ihren bösen, bösen kohlenhydraten zum einsatz kommen. u. a. eignen sich zum pürrieren karotten und kohlgemüse.

low-carb pürree

zutaten:

chinakohl, butter, schlagsahne, gekörnte gemüsebrühe, knoblauch, kümmel, sternanispulver, muskatnuss, pfeffer

zubereitung:

den chinakohl (ohne die dicken blattadern) in dünne streifen schneiden und mit dem knoblauch in etwas butter glasig dünsten. die schlagsahne unterheben und das ganze mit der gekörnten gemüsebrühe sowie den anderen gewürzen abschmecken. nun wandert die masse entweder in den mixer oder wird heftigst mit dem zauberstab bearbeitet. im mixer wird das low-carb pürree m. e. jedoch feiner.

tofu-gulasch szegediner art

das man auch klassiker low-carb mässig aufrüschen kann, zeigt dieses rezept. die sonst üblichen kartoffeln habe ich durch zucchini ersetzt und statt fleisch gibts geräucherten tofu. der ist in der konsistenz etwas fester und eignet sich hervorragend zum braten.

zutaten:

geräucherter tofu und sauerkraut in gleichen teilen (hier je 250 g), 1 dose schältomaten, 1 zucchini, 1 knoblauchzehe, gekörnte gemüsebrühe, kümmel, paprikapulver, pfeffer, lorbeerblatt, sahne, butter, olivenöl

zubereitung:

den tofu und die zucchini in würfel schneiden, das sauerkraut habe ich ebenfalls geschnitten. den tofu in der butter anbraten, damit diese nicht verbrennt, habe ich einen schuss olivenöl dazugegeben. hat der tofu den gewünschten bräunungsgrad erreicht, kommen das sauerkraut, die schältomaten, der knoblauch und das lorbeerblatt hinzu. abgeschmeckt wird mit der gekörnten gemüsebrühe, paprika und dem kümmel. letzteren habe ich in einer pfeffermühle, so lässt er sich ganz gut mahlen.

nun darf das tofu-gulasch sezegediner art noch für ca. 20 minuten auf mittlerer stufe köcheln. 10 minuten vor ende der garzeit kommt die zucchini hinzu. abgerundet wird das ganze mit einem ordentlichen schuss sahne und dem pfeffer.

paprikagemüse mit kichererbsensprossen und schafskäse

kichererbsensprossen sind nicht nur eine leckerliche sache, durch den keimprozess erhöht sich auch ihr vitamingehalt. mit einem kohlenhydratanteil von ca. 25 g (auf 100 g) eignen sie sich auch für den massvollen einsatz in der low-carb küche.

kichererbsensprossen lassen sich sehr einfach herstellen, es muss nur die entsprechende menge kichererbsen über nacht eingeweicht und anschliessend einmal täglich mit frischen wasser gespült werden. je nach temperatur liegt die keimdauer zwischen einem und drei tagen.

kichererbsensprossen bieten noch einen weiteren vorteil, durch das keimen sind sie quasi „vorgeweicht“, was die garzeit um einiges verkürzt.

paprika-kichererbsen.jpg

zutaten:

paprika und kichererbsensprossen im verhältnis 2:1, schafskäse, gekörnte gemüsebrühe, pfeffer, olivenöl

zubereitung:

die kichererbsensprossen mit gaaaaanz wenig wasser ca. fünf minuten kochen. dann wird die temperatur reduziert und die geschnittene paprika kommt hinzu. je nach gewünschter bissfestigkeit darf das ganze jetzt noch zwischen fünf und zehn minuten köcheln. nun wird der zuvor gewürfelte schafskäse untergehoben und das paprikagemüse mit kichererbsensprossen mit der gekörnten gemüsebrühe, ein/zwei schuss olivenöl und etwas pfeffer abgerundet.

schmeckt übrigens warm, lauwarm und auch kalt.

low-carb bruschetta

bruschetta und low-carb, wie geht denn das? ganz einfach, man muss hierzu nur das weissbrot mit den bösen, bösen kohlenhydraten durch tofu ersetzen und schon erhält man low-carb bruschetta. die sind dann übrigens auch für unsere vegetarischen freunde geeignet. der tofu sollte allerdiedings fest sein. ich habe hier den räuchertofu von alnatura verwendet, dessen rauchiges aroma harmoniert sehr gut mit der auflage.

low-carb-bruschetta.jpg

zutaten:

fester tofu, pizzatomaten aus dem döschen (abtropfen lassen), knoblauch, salz, pfeffer, majoran, bassilikum, olivenöl

zubereitung:

den tofu in maximal ein zentimeter dicke scheiben schneiden und mit dem knoblauch im ölivenöl kross braten. es muss sich eine schöne braune kruste bilden, dann kann man die low-carb bruschettas mit der hand essen, ohne das sie sich dabei biegen. anschliessend wird der tofu aus der pfanne genommen und darf auf küchepapier abtropfen. jetzt müssen die pizzatomaten und die gewürze noch für ca. zwei bis drei minuten in der pfanne ziehen, dann können die low-carb bruschettas damit belegt werden.

low-carb spaghetti „pasta feeling“

low-carb spaghetti und andere kohlenhydratreduzierte pasta gibt es auch fertig zu kaufen. habe ich noch nie probiert, klingt mir irgendwie zu künstlich, will ich nicht. muss ich auch nicht, denn es gibt eine leckere alternative: spaghetti aus zucchini. herstellen lassen die sich übrigens in fünf minuten.

drauf gekommen bin ich da ob meines neuen gemüseschälers, der nämlich am unteren ende so seltsame zacken hat. und beim erstmaligen schälen einer salatgurke durfte ich dann entdecken, dass man auf diese art feine gurkenstreifen erhält. und die haben mich in sachen konsistenz stark an spaghetti erinnert.

low-carb-spaghetti.jpg

low-carb spaghetti zubereitung:

die zucchini waschen und schälen, anschliessend mit dem gemüsezesteur (so nenne ich diesen glücklichmacher jetzt einfach mal) feine streifen aus der zucchini abstreifen. handelt es sich dabei um eine grössere zucchini, sollte man aufhören wenn man die kerne erreicht hat. anschliessend werden die low-carb spaghetti in salzwasser oder gemüsebrühe für ca. drei minuten blanchiert und und können mit einer sosse nach wahl angerichtet werden.

was diese low-carb spaghetti für mich auch noch interessant macht, bei gerade mal 19 kcal auf 100 g kann man sich vom pesto das eine oder andere portiönchen mehr dazu gönnen.