geflügelsalat

dem heißhunger auf kohlenhydrate kann man vorbeugen, indem man sie gelegentlich sparsam einsetzt. obwohl ich für diesen geflügelsalat vollkorn farfalle verwendet habe, hat er nur 10 g kohlenhydrate auf 100 g. es handelt sich hier übrigens um ein aaet-rezept (= alles aus einem topf). d. h., man wird nicht für 10 minuten genuss mit einer stunde spülen bestraft. zumindest wenn man wie ich sein leben ohne eine spülmaschine fristen muss.

geflügelsalat

„geflügelsalat“ weiterlesen

rotkohlsalat

rotkohl schmeckt nicht nur lecker, er enthält auch nur ca. 3,5 % kohlenhydrate. zudem macht er lange satt, wie ich finde. allerdiedings hinterlässt er unschöne flecken auf den händen. wer das nicht mag, sollte beim verarbeiten handschuhe tragen.

rotkohlsalat

rotkohlsalat: zutaten und zubereitung

  1. rotkohl (400 g)
  2. schinkenspeck (100 g)
  3. wasser (ca. 200 ml)
  4. sonnenblumenöl, aceto balsamico
  5. salz, pfeffer, kümmel, sternanispulver
  6. schnittlauch (fein geschnitten)

den rotkohl fein schneiden. den schinkenspeck in würfel oder streifen schneiden und in der pfanne auslassen, bis er beginnt braun und kross zu werden.

den rotkohl hinzugeben und noch kurz mit anschwitzen. mit dem wasser ablöschen, salzen und pfeffern.

jetzt darf das ganze solange bei mittlerer hitze und unter gelegentlichem rühren vor sich hin köcheln, bis die gewünschte bissfeste erreicht ist.

die pfanne vom herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

mit einem guten schuss vom sonnenblumenöl, aceto balsamico und mit einer weiteren prise salz/pfeffer (falls nötig), sowie etwas kümmel (gemörsert oder aus der pfeffermühle) und sternanispulver abschmecken. mit dem fein geschnittenen schnittlauch garnieren.

der rotkohlsalat schmeckt am besten lauwarm.

falscher kartoffelsalat

ein kartoffelsalat-ersatz mit wenig kohlenhydraten (knapp 4 %), lässt sich aus der steckrübe zaubern. er schmeckt zwar minimal süsser, als die klassische variante, ist ihr in der konsistenz aber sehr ähnlich.

kartoffelsalat

zutaten:

steckrübe, gekörnte gemüsebrühe, petersilie (fein gehackt), apfelessig, sonnenblumenöl, muskatnuss, pfeffer, schinkenspeck

zubereitung:

die steckrübe waschen, schälen, entsprechend schneiden, mit etwas wasser und gemüsebrühe in einen topf geben, bis zur gewünschten bissfeste garen und abkühlen lassen.

den schinkenspeck würfeln und in der pfanne auslassen, bis er schön knusprig ist.

den falschen kartoffelsalat mit je einem spritzer apfelessig, öl sowie einer prise muskatnuss und pfeffer abschmecken. den schinkenspeck und die gehackte petersilie hinzugeben und das ganze gut mischen.

schmeckt lauwarm oder kalt.

bohnensalat (weisse bohnen)

für diesen bohnensalat kann man entweder weisse bohnen aus der dose, oder getrocknete verwenden. letztere sollten für mindestens zwölf stunden in wasser eingeweicht und anschliessend für ca. 40 minuten bei mittlerer hitze gegart werden.

bei den getrockneten tomaten auf ich auf die in öl eingelegten zurückgegriffen, es können aber auch die trockenen zum einsatz kommen. diese werden dann für ca. 30 minuten in lauwarmem wasser eingeweicht.

bohnensalat-weisse-bohnen

zutaten:

weisse bohnen, fenchel, getrocknete tomaten im verhältnis 2:1:1; olivenöl, aceto balsamico (weiss), salz, pfeffer, muskatnuss, gehackte petersilie

zubereitung:

den fenchel waschen, abtrocknen, in feine würfelchen schneiden und in etwas olivenöl bis zur gewünschten bissfeste andünsten. die getrockneten tomaten in streifen schneiden.

aus dem weissen aceto balsamico, dem olivenöl, der gehackten petersilie und je einer prise salz, pfeffer und muskantnuss das dressing anrühren.

alle zutaten zusammengeben, gut durchmischen und den bohnensalat für ca. 30 minuten ziehen lassen. er schmeckt sowohl lauwarm als auch kalt.

rote beete salat

obwohl sie mild süßlich schmeckt, enthält die rote beete nur ca. 9 % kohlenhydrate. sie kann gekocht oder roh, zum beispiel als salat verwendet werden.

rote beete salat

zutaten:

rote beete und mozarella (gerieben) im verhältnis 2:1, olivenöl, aceto balsamico, salz, pfeffer, muskatnuss und ein paar kräuter zum dekorieren

zubereitung:

die rote beete mit einer bürste säubern, von den würzelchen befreien und anschließend reiben. geschält werden muss sie nicht.

aus dem ölivenöl, aceto balsamico, je einer prise salz, pfeffer und etwas geriebener muskatnuss das dressing anrühren.

die rote beete mit dem geriebenen mozarella mischen und das dressing darüber geben. dekorieren kann man den salat mit gehackter petersilie oder basilikum.

update 2011:

weitere rezepte mit der roten beete finden sie hier –>

Rote Beete
die rote beete gibt es auch in weiß und gelb. oben zu sehen ist die sorte „Tonda di Chioggia“.

linsensalat

das low-carb auch vollwertig sein kann, beweist dieses rezept. anstatt der linsensprossen können übrigens auch getrocknete linsen verwendet werden. sie müssen dann halt etwas länger gegart werden und enthalten weniger vitamine als die gekeimte variante.

low-carb linsensalat

zutaten:

linsensprossen, paprika, zwiebelsprossen (oder rettichsprossen), olivenöl, aceto balsamico, gekörnte gemüsebrühe, muskatnuss

zubereitung:

die linsen mit etwas wasser im topf zum kochen bringen und anschliessend auf mittlerer stufe bis zur gewünschten bissfeste köcheln lassen. die paprika in streifen schneiden, unter die linsen heben, den herd ausschalten und das ganze für ca. fünf bis zehn minuten ziehen lassen.

abgeschmeckt wird mit einer prise der gekörnten gemüsebrühe und einem hauch muskatnuss sowie je einem guten schuss olivenöl und aceto balsamico. für die schärfe sorgen die zwiebelsprossen die, damit sie schön knackig bleiben, erst kurz vor dem servieren untergehoben werden. sie eignen sich übrigens auch hervorragend zum dekorieren.

der linsensalat schmeckt lauwarm oder kalt.